Neue Dating-App sagt Tinder den Kampf an

Vom 18.05.2016

Online-Dating ist unsicher und uneffizient glaubt Jean Meyer. Und bietet die Lösung: Seine App Once, die Paarungswilligen nur einen Vorschlag macht.

Die Frage „Frosch oder Prinz“ stellt sich bei Once nur ein Mal am Tag. (Foto: Once)

Die Frage „Frosch oder Prinz“ stellt sich bei Once nur ein Mal am Tag. (Foto: Once)

Der Franzose Jean Meyer (34) will mit der Dating-App Once jetzt auch in Deutschland Tinder Konkurrenz machen. Nachdem seine Anwendung für Smartphones bereits in Frankreich, den USA, Großbritannien und der Schweiz auf dem Markt ist, steht die Gratis-Anwendung ab dem heutigen Mittwoch auch in Deutschland zum Download bereit.

Für Meyer ist Once nicht die erste Gründung einer Dating-App: Nachdem er in Frankreich Informatik und Ingenieurwesen studiert hat, machte er an der Columbia Business School einen Master of Business Administration und gründete anschließend „Date my school“ mit – eine Datingwebseite für US-Studenten. Doch dann kam Tinder und lief seinem Angebot den Rang ab.

Mit Once möchte Meyer die Konkurrenz nun wieder überholen und legt dafür besonderen Wert auf zwei Prinzipen: Qualität statt Masse und Mensch über Alogrithmus. Ob diese Strategie in Deutschland ankommt, wird sich ab heute zeigen. 

Warum braucht die Welt noch eine Dating-App? Hat die Menschheit nicht schon genug Zeit auf Tinder und Okcupid verschwendet?

Once-CEO Jean Meyer will Tinder Paroli bieten. (Foto: Once)
Once-Chef Jean Meyer will Tinder Paroli bieten. (Foto: Once)

Gerade weil die Leute so viel Zeit auf Tinder und Okcupid verbringen, haben wir Once erfunden. Viele Nutzer verschwenden Stunden und Stunden täglich damit, unendlich viele Profile potenzieller Partner in verschiedenen Dating-Apps wegzuwischen. Sie verschicken Nachrichten, die vielleicht niemals gelesen werden oder nur eine Nachricht von täglich dutzenden im Posteingang sind.

Once ist dazu da, all diese Probleme zu lösen: den Mangel an Effizienz, Privatsphäre und Sicherheit. Wir möchten nicht, dass unsere Nutzer Stunden in unserer App verbringen. Deinen täglichen Partnervorschlag anzuschauen, dauert nur ein paar Minuten und wenn du den Anderen gern kennenlernen möchtest, kannst du eine Nachricht verschicken und ziemlich sicher sein, dass sie auch gelesen wird.

Denn schließlich bekommst du 24 Stunden lang die volle Aufmerksamkeit deines potenziellen Partners. Da die einzige Person, die dein Profil sehen kann, die Person ist, der du an diesem Tag vorgeschlagen wurdest, bieten wir dir auch sehr viel Privatsphäre. Zusätzlich dazu wird jedes Profil von unseren Matchmakern verifiziert. So kannst du sicher sein, dass die Vorschläge eine hohe Qualität haben und es keine gefälschten oder zwielichtigen Profile dabei sind.

Ihre App ist heute in Deutschland gestartet. Was ist Ihr Ziel für den deuschen Markt und für Europa insgesamt?

Once läuft bereits sehr erfolgreich in Großbritannien und Frankreich: Zusammen haben wir in beiden Ländern knapp eine Million Nutzer. Jetzt planen wir, Deutschland zu einem unserer größten Märkte zu machen. Viele Konkurrenten in der Online-Dating-Industrie haben es in Deutschland nicht geschafft, richtig einzuschlagen.

Aber da alle von ihnen letztendlich nur Ableitungen von Tinder sind, glauben wir, dass wir mit Once gute Chancen haben, weil wir Nutzern etwas radikal anderes anbieten. Hinzu kommt, dass wir ein menschliches Element in die Online-Dating-Welt bringen, die gerade von Algorithmen dominiert ist. Unser Ziel ist es, der europäische Marktführer für ernsthaftes Online-Dating zu werden und Deutschland spielt auf dem Weg dorthin eine wichtige Rolle.

Wie viel Fremdkapital konnten Sie für Once bereits einwerben und wie hoch wird der Wert Ihres Unternehmens aktuell geschätzt?

Die Partnervorschläge ähneln mit großem Foto und wenig Text dann doch ein wenig denen von Tinder. (Foto: Once)
Die Partnervorschläge ähneln mit großem Foto und wenig Text dann doch ein wenig Tinder. (Foto: Once)

Wir haben Once im November 2014 gegründet und hatten den ersten funktionierenden Prototypen im späten Frühling 2015 fertig. Allein mit dem Prototoyp in unserer Tasche, haben wir Seed-Finanzierung in Höhe von drei Millionen Euro von dem französischen Risikokapitalgeber Partech Ventures sowie einigen Business-Angels erhalten, die von dem enormen Potenzial von Once überzeugt waren.

Zusätzlich haben wir gerade eine weitere Finanzierungsrunde abgeschlossen, deren Ergebnis wir in den kommenden Wochen veröffentlichen werden. Mit diesem neuen Investment liegt der Wert von Once bei mehr als 20 Millionen Euro. Die genaue Bewertung wird bald veröffentlicht.

Der Download von Once ist kostenlos – wie planen Sie Geld mit der App zu verdienen?

Das Konzept von Once ist, unseren Nutzern täglich einen Partner vorzuschlagen, der für sie von einem unserer geschulten Matchmaker ausgesucht wird. Wenn beide vorgeschlagenen Partner sich besser kennenlernen möchten,  chatten sie miteinander. All diese Funktionen sind komplett kostenfrei.

Zusätzlich bieten wir einige Premium-Funktionen an, die Nutzer mit unserer virtuellen Währung – Kronen – kaufen können. Dazu gehört etwa die Option, einen vorgeschlagenen Partner zu kontaktieren, nachdem die 24-Stunden-Frist abgelaufen ist oder die Option, herauszufinden, ob die erste verschickte Nachricht auch gelesen wurde.